5 Fakten übers Trinken

5 Fakten übers Trinken

Wie viel Wasser benötigt der menschliche Körper, um zu funktionieren? Wo findet man sauberes Wasser? Wie viel sollen wir Trinken? Auf unserem Blog und im Faktencheck gibt es schon viele Informationen zu dem Thema Trinken. 

 

 

Hier gibt es fünf spannende Fakten:

1. Unser Körper nimmt Flüssigkeiten aus allem, was wir trinken und essen auf. Wasser hat zwar viele Vorteile, wie beispielsweise keinen Zuckergehalt, aber ist nicht die einzige Flüssigkeit, die unseren Körper versorgt. Etwa 1/3 unseres Wasserbedarfs wird durch Nahrung gedeckt. Doch Alkohol ist ausgeschlossen. Dieser entzieht dem Körper die Flüssigkeit.

2. Verliert der Körper mehr als 3% Wasser, ist die Haut nicht mehr so elastisch. Viel Trinken trägt zwar zu einem besseren Hautbild bei, verjüngt sie aber nicht. 

3. Wer wenig trinkt hat konzentrierteren Harn. Doch übermäßiges Trinken trägt nicht unbedingt zur besseren Funktion der Nieren bei. Ausgeschiedene Schadstoffe bleiben also bei Wenig- und Vieltrinkern gleich. Bei manchen Erkrankungen, wie beispielsweise einer Nieren- oder Blasenentzündung, kann viel Trinken beim ausschwemmen der Krankheitserreger helfen.

4. Wasser regt das Nervensystem an. Beim Wassertrinken verbraucht der Körper Energie, was beim Abnehmen unterstützend sein kann. Doch durch reines Wassertrinken nimmt man nicht ab. Es kann den Prozess jedoch begünstigen, wenn man so auf zucker- und kalorienhaltige Getränke verzichtet.

5. Wasser kann gefährlich werden, sobald man eine zu große Menge in kurzer Zeit aufnimmt. – Mehrere Liter in wenigen Stunden -. So bringt man nämlich das Verhältnis aus Wasser und Salzen im Körper durcheinander. Dies hat zur Folge, dass die Nieren nicht mehr richtig funktionieren und das Herz Rhythmusprobleme bekommt. Wassereinlagerungen setzen sich im Kopf und Körper an. Übelkeit und Koma drohen. Diese Wasservergiftung kann zum Tode führen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Q_gRBgHEejA

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen