Verunreinigtes Grundwasser

Verunreinigtes Grundwasser

So wichtig die Landwirtschaft ist, sie verschmutzt leider auch unser Trinkwasser. Insbesondere der Einsatz von Maschinen auf dem Feld sowie die Nutzung von Pflanzenschutz- und Düngemitteln wirkt sich auf die Wasserqualität aus. Die Folgen sind Nitratbelastungen des Grundwassers und die Nährstoffüberversorgung von Flüssen, Seen und Meeren. Dazu kann es zu Wassererosionen kommen. Die intensiv genutzte Stickstoffdüngung, Pflanzenschutzmittel sowie im Dünger enthaltene Schwermetalle, Schadstoffe und Rückstände von Arzneimitteln aus der Tierhaltung zählen zu den Gründen. Pflanzen und Tiere brauchen zwar Stickstoff zum Wachsen. Leider fallen mittlerweile aber so große Mengen Stickstoff an, dass das Verhältnis von Gülle zu Boden kippt.

Die EG-Grundwasserrichtlinie (EU-RL 2006/118/EG) legt Qualitätsanforderungen für eine Reihe von Stoffen fest. Werden diese Werte eingehalten, ist das Grundwasser in einem guten Zustand. Maßstab für die Bewertung des chemischen Zustands des Grundwassers sind europaweit geltende Qualitätsnormen für Nitrat und Pestizide sowie Schwellenwerte für relevante Schadstoffe, die von den Mitgliedstaaten festgesetzt werden.

Die Obergrenzen sind:

  • Nitrat – 50mg/l 
  • Pestizide – Einzelgrenzwert 0,1µg/l, Summengrenzwert 0,5µg/l

Eine aktuelle Bewertung des chemischen Zustands des Grundwassers in Deutschland zeigt, dass 34,8 Prozent aller sogenannter Grundwasserkörper (GWK) in einem schlechten chemischen Zustand sind. Hauptursache sind Belastungen durch Nitrat und Pflanzenschutzmittel aus der Landwirtschaft. 27,1 Prozent der GWK überschreiten die Qualitätsnorm für Nitrat; 2,8 Prozent der GWK überschreiten die für Pflanzenschutzmittel. 

Foto: Pixabay – Text: Michael Lupp, Sabrina Konrad

Quellen: 

https://www.umweltbundesamt.de/themen/boden-landwirtschaft/umweltbelastungen-der-landwirtschaft

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wasser/grundwasser/zustand-des-grundwassers/chemischer-zustand-des-grundwassers#textpart-1

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen