Pimp Your Tap Water

Pimp Your Tap Water

Heute gibt es ein paar nützliche Tipps und Tricks an die Hand, wie ihr euer Leitungswasser noch schmackhafter machen könnt. Das bringt nicht nur leckere Abwechslung, es hilft euch auch, täglich mehr zu trinken und euren Körper mit ausreichend Vitaminen zu versorgen. Kreiert leckere Drinks mit der Methode des infused waters: 

Zunächst zwei allgemeine Informationen:

– Hat das Wasser vier Stunden oder länger in der Leitung gestanden, lasst es erstmal etwas ablaufen bis es deutlich kühler wird. So bekommt ihr ganz frisches Wasser. 

– Mithilfe eines Wassersprudlers könnt ihr für prickelnde Abwechslung sorgen. Der Vorteil von do-it-yourself: Ihr könnt den Kohlensäuregehalt ganz inidviduell bestimmen.

Hinter infused water verbirgt sich nichts anderes, als dass der Geschmack von Wasser durch die Zugabe von Obst und Gemüse ganz natürlich verändert wird. Es gibt zwei Varianten:

– Entweder, ihr lasst das Wasser den Geschmack annehmen und entfernt anschließend eure Beigaben wieder.

– Oder ihr kreiert ein richtiges Getränk, bei dem ihr Früchte & Co. für eure Gäste im Glas lasst.

Und nun ran an die Erfrischung:

– Kombinationen gibt es unzählige, abhängig von euren individuellen Vorlieben. Besonders zu empfehlen sind weiche Früchte, die ihr vorher auf jeden Fall waschen solltet. Schneidet alles in Stückchen oder Scheiben und gebt es ins Wasser.

– Verwendet kühles Wasser, damit Vitamine und Enzyme nicht zerstört werden. Außerdem würde zu warmes Wasser dafür sorgen, dass eure Zutaten in sich zusammen fallen.

– Kreationen auf Basis von Zitrusfrüchten sind sehr beliebt. Es empfiehlt sich, vorab die Schale zu entfernen, damit das Wasser keinen bitteren Geschmack und keine Schadstoffe annimmt.

– Insbesondere bei Beeren bietet es sich an, die Früchte mithilfe eines Löffels an der Glaswand leicht auszudrücken. Das intensiviert den Geschmack.

– Das gewisse Etwas bekommt euer Drink, wenn ihr Kräuter wie Minze, Basilikum oder auch Rosmarin verwendet. Davon abgesehen, könntet ihr auch mal mit Ingwer oder Gurke experimentieren.  

– Gebt ein paar Eiswürfel hinzu. Eine Limettenscheibe (alternativ Zitrone oder Orange) am Glasrand macht euren Drink perfekt.

– Das Getränk sollte mindestens zwei bis vier Stunden ziehen. Wenn ihr es binnen 24 Stunden aufbraucht, seid ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Damit sich die Zutaten möglichst lange frisch halten, empfiehlt sich eine Aufbewahrung im Kühlschrank. Natürlich könnt ihr zwischendurch die Zutaten entfernen, wenn der Geschmack nicht intensiver oder sogar eigenartig werden soll.

Der Students4Water-Tipp: Verwendet eure Zutaten ein zweites Mal, in dem ihr euch beispielsweise einen leckeren Shake oder Smoothie mixt. 

Quellen:

https://www.test.de/FAQ-Wasser-ist-Leitungswasser-besser-als-Mineralwasser-4745742-0/
https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/785775/infused-water-das-steckt-hinter-dem-trend
https://belokawater.com.au/long-fruit-infused-water-last/
http://www.infusedwaters.com/faq

Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen