Was ist “Integrated Water Resources Management”?

Was ist “Integrated Water Resources Management”?

Im Zuge der “International Conference on Water and the Environment” 1992 wurde erstmals die Einführung eines universell anwendbaren, nachhaltigen und integrativen Konzepts für Wasserressourcenmanagement gefordert. Das Konzept von IWRM umfasst die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Soziale Gerechtigkeit, ökonomische Aspekte sowie ökologische Nachhaltigkeit.

Die Grundidee des Konzeptes ist es, die Interessen sämtlicher Stakeholder des Wassers zu bündeln und nach Möglichkeit zu befriedigen, ohne dabei die Interessen einer einzelnen Partei zu vernachlässigen. Das bedeutet, den Bedürfnissen der Bewohner eines Gebietes nach sauberem Trinkwasser ebenso entgegenzukommen wie den wirtschaftlichen Interessen der Industrie (z.B. nach Kühlwasser). Ebenso sollen ökologische Aspekte im Auge behalten werden, um die Verfügbarkeit der Ressource Wasser langfristig zu gewährleisten. Als „Grundeinheit“ wird dabei für gewöhnlich das Einzugsgebiet eines Flusses angenommen.

Wie bei vielen allgemein gehaltenen Konzepten ergeben sich auch bei der Implementierung von IWRM Probleme. Grundsätzlich ist das Konzept gleichermaßen für Erste sowie Dritte Weltländer entwickelt worden. Tatsächlich steht aber für viele Entwicklungsländer wirtschaftlicher Fortschritt im Vordergrund- soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz werden diesem häufig untergeordnet. Vorhandene finanzielle Ressourcen werden lieber in die Wirtschaft investiert anstatt in die Schaffung neuer bürokratischer Strukturen. Ein weiteres Problem ergibt sich durch den „top-down-Ansatz“: Während die Umsetzung von IWRM auf (inter-)nationaler Ebene beschlossen wird, mangelt es oft an Kommunikation mit den Einwohner des betroffenen Einzugsgebietes, denen die Bedeutung des IWRM-Konzeptes oftmals nicht klar ist. Oft wird „unerwünschtes Verhalten“ der Einwohner, etwa die Verschmutzung von Wasserressourcen, mit Strafen belegt; effizienter wäre es, stattdessen Anreize für nachhaltigeres Handeln zu schaffen und die Denkweise der Einwohner langfristig zu ändern.

 

Quelle:

https://en.wikipedia.org/wiki/Integrated_water_resources_management

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen